Der Pionier der Persönlichkeitsmodelle – Prof. John G. Geier

Prof. Dr. John G. Geier

Prof. Dr. John G. Geier gründete 1972 die Firma Performax Inc. und war der erste Präsident der Carlson-Learning Company. Prof. John G. Geier ist der Urheber und Entwickler des Personal Profile Systems (dem Vorgänger-Modell des persolog Persönlichkeits-Modell), das er erstmals 1972 veröffentlichte. Er befasste sich seit über 40 Jahren mit der Erforschung von Kompetenzen im Bereich des Arbeitsverhaltens. Sein Unternehmen, die Geier Learning Systems, ist der Lizenzgeber der persolog GmbH.

Auf seinem außergewöhnlichen wissenschaftlichen Werdegang arbeitete er an zahlreichen Universitäten und war Leiter der Verhaltenswissenschaften der University of Minnesota, Gastprofessor an der University of Wisconsin und der University of Arizona, Lehrbeauftragter der Graduate School of Business an der University of Michigan, wo er Tausende von Managern in der international anerkannten Summerschool „Manager of Managers“ lehrte. Er ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Werke, unter anderem der Bücher „Energetics of Personality“, „Career Fulfillment“ und „Behavior Personality Analysis“.

Zur Erklärung der menschlichen Persönlichkeit zog Prof. Dr. Geier die Verhaltensdimensionen der Theorie des persolog Persönlichkeits-Modell heran und berücksichtigte dabei interpersonelle, intrapersonelle und soziale Aspekte. Sein ursprüngliches Werk baut auf einem Theoriemodell von William Moulton Marston (1893-1947) auf. Prof. Dr. John G. Geier belegte durch seine  Forschungsarbeit die Theorie Marstons mit zuverlässigen Fakten und erwarb von Marstons Witwe die Urheberrechte an den gesammelten Werken von Dr. Marston.

Seine Unzufriedenheit mit der beschränkten Nutzbarkeit und statistische Probleme der damals vorhandenen Instrumente mit den Verhaltensdimensionen des DISC-Modells sowie deren eingeschränkte Eignung nur für den Arbeitsplatz veranlassten Prof. Dr. Geier 1990 zur Gründung von Geier Learning Systems. Seitdem entwickelte er eine ganze Reihe von Bewertungsinstrumenten auf der Basis der vier Verhaltensdimensionen vom DISC-Modell fügte dem Modell zusätzlich deskriptive, präskriptive und prädikative Faktoren hinzu. Im Jahre 2004 übertrug Geier Learning Systems die Rechte seiner Konzepte und Produkte an die persolog GmbH, die seine Arbeiten seit dieser Zeit weltweit vermarktet. Als Wissenschaftler und Pädagoge hat Prof. Geier das persolog Persönlichkeits-Modell als das zentrale Werk seiner zahlreichen Bewertungsinstrumente etabliert.

Prof. Dr. Geier ist ein Pionier in der Welt der Persönlichkeitsmodelle und war bis zuletzt die kreative Quelle für eine fortgesetzte Weiterentwicklung dieses Forschungsgebietes. Die ständige Weiterentwicklung und die Verbesserung seines Modells gab ihm bis zuletzt Kraft. Die persolog GmbH wird sein Lebenswerk in seinem Sinne weiterführen.