Mit produktivem Stress leben und arbeiten

Das persolog Stress-Modell

Stress gehört zum Arbeitsalltag wie die Entspannung zum Feierabend. Entscheidend ist, ob Sie positivem oder negativem Stress ausgesetzt sind. Der positive Stress wird nicht als unangenehm empfunden. Er ist die Triebfeder, die für den Erfolg im Unternehmen letztlich verantwortlich ist. Negativer Stress dagegen sorgt für schlechte Laune, unproduktive Arbeit und schlechte Ergebnisse.

Mit dem persolog Stress-Profil von Prof. John G. Geier …

  • analysieren Sie Ihre derzeitige Stress-Situation.
  • identifizieren Sie Ihre Stressoren.
  • lernen Sie, den negativen Stress in positiven umzuwandeln.
  • vermeiden Sie unguten Stress im Vorfeld.

Das persolog Stress-Profil besteht aus drei Teilen: Analyse, Bewältigung und Reflexion.

Teil I: Die Stress-Analyse

Im ersten Teil des persolog Stress-Profils wird anhand von zwei Fragebögen Ihre derzeitige Stress-Situation analysiert und die einzelnen hauptsächlichen Stressfaktoren, auch Stressoren genannt, identifiziert. Deshalb müssen zuerst folgende grundlegende Fragestellungen beantwortet werden:

  • Welcher Stressdosis sind Sie momentan ausgesetzt?
  • Wann überschreitet diese Belastung für Sie persönlich die Grenze des Hinnehmbaren?
  • Wie viel Stress treibt Sie noch an, motiviert Sie und fordert Sie heraus?
  • Von welchem Stress sollten Sie sich frei machen?

Teil II: Die Stress-Bewältigung

Im zweiten Schritt geht es darum, die eigenen Kompetenzen, Fähigkeiten und Ressourcen und insbesondere die eigene Einstellung zum Stress zu optimieren. Auf der Basis Ihres eigenen Stressverhaltens und der ermittelten Stressoren werden Bewältigungsstrategien entwickelt:

  • Stressorenbezogene Strategien
  • Kognitive Strategien
  • Soziale Unterstützung/soziale Netzwerke
  • Problembezogene Strategien
  • Genussbezogene Strategien
  • Körperbezogene Strategien

Teil III: Die Selbstreflexion

Der abschließende Teil des persolog Stress-Profils beinhaltet Arbeitsblätter, die Ihnen bei der Selbstreflexion helfen. Sie bestehen aus folgenden Materialien:

  • Ein Stressprotokoll
  • Ein Stresstagebuch
  • Eine Analyse eigener Stressreaktionen

Wenn Sie das persolog Stress-Profil Ihrem Portfolio hinzufügen, ist das ein echtes Alleinstellungsmerkmal, denn das persolog Stress-Profil ist einzigartig.

Weitere Vorteile des persolog Stress-Profil

  • Sie bekämpfen die Ursachen des Stresses und nicht nur die Stresssymptome.
  • Sie analysieren auf wissenschaftlicher Basis in wenigen Minuten Ihre persönlichen Stressoren in Ihrem beruflichen Kontext.
  • Sie entwickeln langfristige Strategien zur Stressbewältigung.
  • Sie ermitteln objektiv Ihre Reaktionen auf Stress.
  • Sie lernen, wie Sie nichtproduktiven in produktiven Stress verwandeln.
  • Sie aktivieren Ihre Stressbewältigungsressourcen.

Das persolog Stress Profil kann zudem vielseitig eingesetzt werden.

Typische Einsatzgebiete des persolog Stress-Profils

  • Stressintervention und -prävention
  • Persönlichkeitsdiagnostik, -beratung und -entwicklung
  • Gesundheitswesen und Gesundheitsförderung
  • Selbst- und Beziehungsmanagement in Organisationen
  • Training und Coaching
  • Personalentwicklung

Das Instrument persolog Stress-Profil

Das persolog Stress-Profil ist als Arbeitsheft gestaltet, das unter Begleitung eines Trainers oder Personalverantwortlichen, aber auch privat im Selbststudium durchgearbeitet werden kann. Die Auswertung erfolgt in einer ausklappbaren Auswertungsbox und kann ohne großes Hin- und Herblättern erfolgen. Eine enorme Arbeitserleichterung.